Zurück in die Erfolgsspur
Vom letztjährigen Kader verließen uns in dieser Saison die Youngsters Eismann, Gubitz und Freiberger, wobei wir vor allem den Verlust von Eismann auf der Point-Guard-Position nie ganz kompensieren konnten. Demgegenüber standen aber einige namhafte Neuzugänge: Manuel Becher von BBC Bayreuth 2, Markus Berger von SV Weidenberg 2, sowie die vom Basketball pausierenden Sven Ammon, Thomas Jahn und Thorsten Herzing. Nach den ersten vier Spielen hatten wir vier Siege auf dem Konto. Im Laufe der Saison zeigte sich dass die Liga recht ausgeglichen war und es spielten bis zu fünf Mannschaften um den Aufstieg mit. Das im Rückblick entscheidende Spiel in Kulmbach konnten wir aber nach einer tollen ersten Spielhälfte und einem verkorksten dritten Viertel knapp für uns entscheiden. In der Endphase der Saison war klar, dass die nicht aufsteigsberechtigten Baunacher die Meisterschaft einfahren würden. Wir erreichten den zweiten Tabellenplatz und den damit verbunden Aufstieg in die Bezirksliga.

Hinter den Cheerleaders nach dem letzten Heimpsiel: Jahn, Tritschel, Güttler, Semertzidis, Berger, Böhner, Becher, Stolte, Bauer, Neumann, Hackl, Ponfick, auf dem Bild fehlen: Ammon, Basler, Herzing, Junold und Dilling