stehend von links: Schmidt, L. Jaeger, Drechsel, T. Jaeger, Rutzenhöfer, Reck
knieend von links: J. Ködel, Meyer, Jourdan, Brüning, Sutter

 

23.03.2014: BSC Saas Bayreuth wird Vizemeister der Bezirksoberliga

Nach einer langen anstrengenden Saison finden sich die Bayreuther auf einem hervorragenden 2. Platz wieder. Die Saaser erwiesen sich dabei als bestes Rückrundenteam mit einer Bilanz von 8:1 Siegen in der Rückrunde. Die einzige Niederlage resultierte dabei aus dem Skandalspiel in Kulmbach, dessen Wertung für die Saaser immer noch sehr fraglich erscheint...
Gerade die gewonnenen direkten Vergleich gegen den Meister Breitengüßbach und Rattelsdorf zeigten, wie stark die Mannschaft war und ist. Coach Schmidt konnte auf einen sehr breiten Kader zurückgreifen, der auf allen Positionen doppelt besetzt war. Auch gelang es die unterschiedlichen Charaktere zu einer Mannschaft zu einen und in positive Energie in den Spielen umzusetzen.Am Ende steht die erfolgreichste Saison der 28 jährigen Saaser Basketball-Vereinsgeschichte mit 15:3 Siegen! Nachdem Meister Breitengüßbach aller Voraussicht nach auf das Aufstiegsrecht in die Bayernliga verzichten wird, haben die Saaser die Möglichkeit Ihre Erfolgsgeschichte in der Bayernliga fortzuführen.

Beim letzten Heimspiel gegen Lichtenfels ließen die Bayreuther den Gästen keine Chance und gewannen sicher mit 100:67.

Der Trainer konnte wieder auf fast die gesamte Mannschaft zurückgreifen (auch der langzeitverletzte Meyer kehrte wieder zurück). Das Team zeigte einmal mehr eine super Teamleistung, bei der sich fast alle Spieler in die Scoringliste eintragen konnten.

Herauszuheben ist die Verteidigungsleistung von Brüning, der seinen Gegenspieler zur jederzeit des Spiels im Griff hatte und unter beiden Brettern für viele Offensivrebounds sorgte.

Punkte für die Saas: Drechsel 23, Sutter 16, Ködel 15. L. Jaeger 14, Brüning 11, Reck 7, Jourdan 6, Schmidt 4, T. Jaeger 3, Rutzenhöfer 2

 

16.03.2014: BSC Saas gewinnt letztes Auswärtsspiel mit 110:103 in Ludwigstadt

„100 Punkte werden nicht reichen“ gab Coach Schmidt seinen Jungs mit auf den Weg und er behielt recht. In einem Offensivfeuerwerk gab sich die ersatzgeschwächte Mannschaft des BSC Saas kein Blöße uns gewann am Ende sicher.

Die Saaser, die die offensivstärkste Mannschaft der Liga stellen, dominierten mit Ihren Centern die Bretter und hatten mit den beiden Guards Ködel (36 Punkte), 16 von 20 Freiwürfen) und Vonau (20 Punkte, 5 Dreier, bestes Spiel für die Saas) sichere Schützen von außen.

Nächsten Sonntag findet um 14 Uhr im Sportzentrum Das letzte Saisonspiel gegen Lichtenfels statt.

Da wird auch die Entscheidung über die Meisterschaft fallen.

Ködel 36, Vonau 20, Drechsel 19, Brüning 12, Reck 11, L. Jaeger 6, T. Jaeger 6, Schmidt

 

23.02.2014: Saaser gewinnen Spitzenspiel absolut verdient mit 78:61 gegen Breitengüßbach

Die glänzend eingestellten Saaser gewannen das zweite Spitzenspiel innerhalb von einer Woche und haben den direkten Vergleich sowohl gegen den Ersten (Breitengüßbach) als auch gegen den Zweiten (Rattelsdorf) und haben somit noch gute Chancen auf die Meisterschaft der Bezirksoberliga und damit den Aufstieg in die Bayernliga.

In einem sehr gutem Basketballspiel waren die Bayreuther zu jedem Zeitpunkt überlegen und konnten ihre Center immer wieder gekonnt in Szene setzen. Die aggressive Mannverteidigung der Gastgeber setzte die Breitengüßbacher immer wieder unter Druck und sorgte für leichte Ballgewinne.

Coach Schmidt konnte in dem ausgeglichenen Kader permanent frische Spieler bringen und damit die sonst so routiniert spielenden Breitengüßbacher während des ganzen Spiels vor neue Probleme stellen.

Punkte für die Saas: Drechsel 21, L. Jaeger 11, T. Jaeger 10, Ködel 8, Rutzenhöfer 7, Sutter 6, Brüning 4, Bröckel 3, Vonau 3, Schmidt

 

16.02.2014: Saaser siegen im Spitzen spiel bei der SpVgg Rattelsdorf mit 70:63

Die Bayreuther mussten die Ausfällen vieler Leistungsträger verkraften und konnte die Reise nach Rattelsdorf mit nur 8 Spielern antreten.

In einer sehr engen Partie zahlte sich am Ende die Konditionsstärke der Saaser aus. Gerade im letzten Viertel konnten die Lerchenbühler durch einen famosen Schlussspurt den Gastgebern den Zahn ziehen.

Jetzt steht eine wichtige Vorbereitungswoche an, denn am Sonntag um 17:30 Uhr empfangen die Saaser den Tabellenführer aus Breitengüßbach!

 

09.02.2014: Saaser gewinnen Derby gegen BBC 3 sicher mit 71:60

Die Saaser gefielen eine Woche nach dem Skandalspiel in Kulmbach durch einen engagierten Auftritt. Gerade in der Verteidigung gingen sie sehr aggressiv zu Werke und konnten die Ausfälle von vier Stammspielern kompensieren.

Nach dem Sieg geht es in den kommenden beiden Wochen zur Standortbestimmung mit den Spielen in Rattelsdorf und gegen Breitengüßbach.

Punkte für die Saas:

Bröckel 15, Ködel 14, Jourdan 11, T. Jaeger 11, Rutzenhöfer 7, Reck 4, Schmidt 4, Sutter 3, Brüning 2

 

25.01.2014: Saaser bezwingen Gäste aus Bamberg sicher mit 87:69

In einem sehr einseitigen Spiel geriet der Sieg der Saaser zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Die abstiegsbedrohten Gäste aus Bamberg traten mit einer rundum erneuerten Mannschaft auf. Die gut eingestellten Saaser agierten zumeist konzentriert und konnten vor allem durch Drechsel (30 Punkte) immer wieder mit leichten Punkten glänzen.

Jetzt kommen die Wochen der Wahrheit mit den Spielen in Kulmbach, in Rattelsdorf und gegen Breitenbüßbach.

 

19.01.2014: Saaser setzen Siegeszug in Zapfendorf fort

Die Bayreuther gewannen ungefährdet mit 75:61 beim SV Zapfendorf. Die Saaser lagen furios los und lagen schnell mit 23:5 in Führung und dominierten das Spiel in der Offensive und in der Defensive.

Nach der Pause (44:25) wurde das Spiel immer ruppiger. Der, offensiv überzeugende, Spieler Ködel wurde von 2 Unsportlichen Fouls in der 27. Minute 2 mal niedergestreckt, konnte aber zum Glück unverletzt weiterspielen.

Am Ende des Spiels brachten die Saaser Ihren Vorsprung sicher über die Zeit.

Punkte für die Saas:
Ködel 26, Sutter 9, Schmidt 7, Rutzenhöfer 7, Bröckel 6, Motschmann 6, Jaeger L. 5, Jäger T. 5, Reck 4

 

11.01.2014: Saaser Basketballer starten mit Sieg in die Rückrunde: 80:72

Durch den, am Ende hart erkämpften, Sieg gegen den TSV Ebensfeld halten die Saaser Kontakt zur Spitze der Liga! In einem sehr schlechten Basketballspiel bekamen die Zuschauer sehr viele Ballverluste und Fehlwürfe auf beiden Seiten zu sehen. Die Saaser übernahmen ab dem 2. Viertel die Führung und gaben diese bis zum Ende nicht mehr ab.

Lediglich im letzten Viertel trat eine nicht zu erklärende Blockade im Kopf auf. Die Bayreuther führten zu Beginn des Viertels mit 65:53 und konnten 6(!) Minuten keinen Korb machen! Zahlreiche vergebene Korbleger deuteten auf eine mentale Schwäche hin...Durch eine Auszeit gelang es den Sassern zum Glück zurück in die Spur zu kommen und das Spiel zu gewinnen!

Es spielten für die Saas:

Drechsel 22 Punkte, Ködel 18, Bröckel 11, Jäger T. 8, Brüning 8, Jaeger L. 4, Rutzenhöfer 4, Jourdan 3, Reck 2, Schmidt, Motschmann, Vonau

 

15.12.2013: Saaser gelingt zum Abschluss der Hinrunde ein deutlicher Auswärtssieg in Lichtenfels - 85:109

Der Gastgeber aus Lichtenfels versuchten mit Ihrem Fastbreakspiel die Bayreuther zu überraschen. Die Bayreuther waren vor allem in der ersten Halbzeit sehr konzentriert und kauften ihrem Gegner eins ums andere Mal den Schneid ab, s.d. zur Pause schon eine 63:38 Führung zu Buche stand.

In der zweiten Halbzeit nutze der Saaser Trainer zum Durchwechseln. Trotz ein paar Unkonzentriertheiten spielten die Lerchenbühler den Sieg sicher mit 109:85 nach Hause.

Zum Ende der Rückrunde steht nun eine Bilanz von 7:2 Siegen und Platz drei in der Bezirksoberliga Herren auf dem Konto, wobei der Kontakt nach oben da ist und die Aufstiegschancen in die Bayernliga groß sind.

 

07.12.2013: Saaser zurück in der Spur - Am Samstag Abend besiegten die Bayreuther den TSV Ludwigstadt sichere mit 90:71.

In einer Partie mit vielen auf und abs konnten sie Saaser ihren Vorsprung immer weiter ausbauen. Der alles überragende Spieler aus Bayreuther Seite war Drechsel, der in der Defensive den gegnerischen Ligatopscorer Jasemund in Schach hielt und selber in der Offensive 32 Punkte zum Erfolg beisteuern konnte.

Die Moral der Bayreuther Mannschaft ist besonders erwähnenswert, die ihre Bilanz auf 6 : 2 Siege schraubte.

Zum Abschluss der Hinrunde müssen die Lerchenbühler am kommenden Sonntag nach Lichtenfels.

 

01.12.2013: Saaser kassieren zweite Niederlage in Folge -
2. Mannschaft gewinnt gegen Kulmbach 2

Unter denkbar schlechten Vorraussetzungen musste der BSC die Reise nach Breitengüßbach antreten. Beide Etatmäßigen Point Guards (Sutter und Jourdan), sowie die Flügelspieler Vonau und Ködel mussten kurzfristig passen. Auch die Reaktivierung von Routinier Eismann konnte die Ausfälle nicht kompensieren.

Die Bayreuther kamen gut ins Spiel, mussten sich über die Spielzeit aber den großen Druck der Gastgeber erwehren. Trotzdem bewiesen die Lerchenbühler große Moral und kamen im 4. Viertel bis auf 5 Punkte heran. Am Ende waren die Breitengüßbacher zu abgezockt und brachten den Sieg sicher über die Zeit.

 

Die Zweite Mannschaft holt wie auch die Erste zuvor einen Sieg gegen Kulmbach.
Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel mit nur knappen Vorsprung konnte man im zweiten und dritten Viertel einen Vorsprung erarbeiten und gewann am Ende mit 62:73.
Die Schiedsrichter pfiffen auf beiden Seiten eine sehr strenge Linie so dass man im ersten Viertel leider zu viele Fouls kassierte. Nach einer Neuausrichtung der Defense konnte man trotz allem bis 27 Sekunden vor Schluss zu fünft spielen und das obwohl man stark Ersatzgeschwächt nur mit 6 Spieler angereist ist. Schlüssel zum Erfolg war einmal mehr eine konzentrierte Leistung in der Zonenverteidigung und ein starker Zusammenhalt der Mannschaft. Unter den Körben sorgten Dominik Maisel und Marvin Waldo trotz Größennachteil mit viel Willen und Einsatz für klare Verhältnisse. Max Opel (16Pkt.) und Sebastian Neumann(32 Pkt.) erarbeiteten sich gute Würfe und zwangen den Gegner zu unzähligen Fouls. Dabei verwandelte Neumann hervorragende 11 von 12 Freiwürfen (Opel 5 von 6!). Im letzten Viertel spielte man sehr konzentriert und ließ die Uhr für sich arbeiten.

 

24.11.2013: Saaser verlieren das Spitzenspiel knapp mit 73:76

Die etwa 100 Zuschauer erlebten im Sportzentrum ein packendes Basketballspiel. Die Bayreuther, die kurzfristig auf Bröckel, Motschmann und Rutzenhöfer verzichten mussten, schlugen sich aber tapfer und verloren am Ende knapp.

Die Gäste aus Rattelsdorf erarbeiteten sich im ersten Viertel eine knappe Führung, die die Gastgeber im zweiten Viertel drehen konnten. Nach einem ausgeglichenen dritten Viertel kamen die Gäste im 4. Viertel zu einer sieben Punkte Führung.

Die Saaser versuchten im Schlussabschnitt noch einmal alles, kamen aber nie näher als auf drei Punkte heran.

19.11.2013: 2 Derby-Siege zum Wochenende für die Saaser

Beider Saaser Teams waren am Wochenende bei Ihren Derbys erfolgreich:

BBC Bayreuth 3 : BSC 1   74:83

BSC2 : SV Weidenberg   60:43

Spielbericht: Saaser gewinnen auch das zweite Derby innerhalb von einer Woche

Die Lerchenbühler gewannen am Samstag Abend beim BBC 3 ungefährdet mit 83:74.

Während die erste Halbzeit noch relativ ausgeglichen war, konnten sich die Saaser in der zweiten Halbzeit immer mehr absetzen. Die Aktionen des BBC beschränkten sich mehr und mehr auf Einzelaktionen, während die spritziger wirkenden Saaser, einen am Ende nie gefährdeten, 18 Punkte Vorsprung erspielten und sicher ins Ziel brachten.

Damit verteidigte der BSC die Tabellenführung in der Bezirksoberliga und empfängt am nächsten Sonntag um 17 Uhr im Sportzentrum die SpVgg Rattelsdorf zum Spitzenduell.

 

10.11.2013: Saaser bezwingen Kulmbach mit 88:83

In einem sehr kämpferisch geführten Spiel vor ca. 50 Zuschauern in der Oberfrankenhalle bezwangen die Bayreuther die Gäste Kulmbach durch eine starke zweite Halbzeit.

Das ganze Spiel wurde von beiden Mannschaften sehr hart verteidigt. Den Saasern kam es zu Gute, dass Trainer Schmidt auf eine lange Bank zurückgreifen konnte. Insgesamt 7 Spieler (3 aus BT; 4 aus KU) mussten wegen der Foulgrenze vorzeitig das Feld verlassen.

Bröckel und Brüning in der Defensive sowie Sutter (5 Dreier) und Drechsel (20 Punkte) in der Offensive erwischten einen Sahnetag.

Ingesamt konnte aber vor allem die geschlossene Mannschaftsleistung der Bayreuther überzeugen und die Tabellenführung in der Bezirksoberliga verteidigen!

Nächsten Sa (18h) steht das Derby gegen BBC 3 an.

Punkte für die Saas:

Drechsel 20, Sutter 18, Jourdan 10, Ködel 9, Brüning 8, Bröckel 7, Reck 4, Jaeger L. 5, Jaeger T. 4, Vonau 2, Motschmann, Schmidt

 

27.10.2013
Saaser Basketball Spitzenreiter der Bezirksoberliga

Im Gegensatz zum Lokalrivalen BBC 3 (Null Siege; 3 Niederlagen) starteten die Mannen um Coach Schmidt mit drei Siegen in die neue Saison der Bezirksoberliga.

Beim Bayernligaabsteiger DJK Bamberg 2 starteten die Bayreuther furios ins Spiel und konnten, nach einer sehr engagierten Verteidigung, ihren Vorsprung bis zur Pause auf 55:24 ausbauen (Sutter 5 Dreier).

In der zweiten Halbzeit bot sich die Gelegenheit viele neue Spielzüge unter Wettkampfbedingungen auszuprobieren und verschiedene Formationen auf dem Feld zu testen. Am Ende stand ein – nie gefährdeter – 89:66 Sieg zu Buche.

Nach einem spielfreien Wochenende stehen die beiden Derbys gegen Kulmbach und BBC 3 an.

BSC 2 unterliegt in Weismain mit 100:48

 

20.10.2013
Saaser weiter ungeschlagen

Die Basketballer des BSC Saas konnten beim Sieg gegen den SV Zapfendorf aus dem Vollen schöpfen! Die nur mir 8 Spielern angetretenen Gäste mussten in einem sehr hitzigen Spiel das Spiel mit nur vier Feldspielern beenden, da ebenfalls vier Spieler die Foulhöchstgrenze erreicht haben.

Nach einem offenen Schlagabtausch im ersten Viertel (13:13) zogen die Bayreuther durch eine engagierte, druckvolle Verteidigung bis zur Pause mit 41:32 davon. Durch die große Rotation mit allen 12 Spielern konnte man das Tempo in der zweiten Halbzeit permanent hoch halten und die Zapfendorfer laufend unter Druck setzen und das Spiel mit 79:63 gewinnen.

Nächste Woche geht es zum DJK Bamberg zum Sonntagmorgenspiel um 10:30 Uhr.

Punkte für die Saas: Bröckel 17, Ködel 16, Drechsel 10, Rutzenhöfer 7, Jaeger L. 7, Brüning 5, Jourdan 5, Vonau 4, Sutter 3, Schmidt 2, Jaeger T. 2, Motschmann

13.10.2013
Beide Teams starten mit Auswärtssiegen in die Saison

Die Saaser Basketballer starten siegreich in die neue Saison

Am ersten Spieltag der Bezirksoberliga mussten die Bayreuther beim TSV Ebensfeld antreten. Durch ein engagiertes Auftreten in allen Vierteln konnten die Saaser Ihren Vorsprung konstant ausbauen und so ist der Sieg am Ende nie mehr in Gefahr geraten.

Der Kader der Saaser hat sich gegenüber der Vorsaison leicht verändert. Der Abgang von Small Foreward Popp (nach Cuxhaven) muss kompensiert werden. Auf der Seite der Zugänge stehen Rückkehrer Bröckel (berufliche Pause) und Neuzugang Lukas Jaeger (BBC).

Durch diesen eingespielten und meist doppelt besetzten Kader gibt Spielertrainer Schmidt als Saisonziel einen Platz im oberen Tabellendrittel aus.

Punkte gegen Ebensfeld:

Ködel 23, Bröckel 22, Bruning 12, Sutter 9, Schmidt 8, Vonau 4, Rutzenhöfer 4, Reck 4, Motschmann 2, Jourdan 2

 

07.10.2013
1. Mannschaft verliert im Pokal mit 69:84 in Regnitztal