2. Mannschaft 2012

 
Saaser verlieren nach Verlängerung mit 82:83 in Rattelsdorf

Am Ende war es die Schwäche an der Freiwurflinie, die den Ausschlag gab (nur 14 von 30 Versuchen). Die Rattelsdorfer bleiben der Angstgegner des Bsc Saas. Gerade in der ersten Hälfte fanden die Saaser kein Mittel gegen die guten Distanzschützen der Gastgeber.

In der zweiten Halbzeit kamen die Bayreuther aber besser ins Spiel, drehten es, konnten aber den knappen Vorsprung nicht über die Zeit retten.

In der Verlängerung führten die Saaser schon mit 4 Punkten, verspielten den Vorsprung aber leichtfertig und wurden durch einen Last Minute Dreipunktewurf am Ende knapp bezwungen.

Punkte für die Saas:

Ködel 20, Brüning 19, Rutzenhöfer 17, Meyer 12, Eismann 7, Sutter 4, Vonau 3, Schmidt

 

Saaser gewinnen auch Rückspiel gegen Lichtenfels mit 82:64

Die gut eingestellten Saaser Basketballer verstanden es vor 40 Zuschauern im Sportzentrum den gegnerischen Topscorer Leicht fast komplett aus dem Spiel zu nehmen. Desweiteren harmonierten die einzelnen Mannschaftsteile gut und so konnte, trotz der großen Verletzungsprobleme der Saaser,  die Lichtenfelser Mannschaft über das ganze Spiel dominiert werden.

Punkte für die Saas:

Drechsel 23, Dingel 13, Ködel 11, Meyer 10, Brüning 9, Popp 6, Rutzenhöfer 6, Eismann 2, Schmidt

 

Saas gewinnt mit einer super Teamleistung in Ebensfeld

Die Saaser gewinnen mit 97:80 in Ebensfeld und sichern sich damit den direkten Vergleich gegen die Gastgeber. In einer geschlossenen Mannschaftsleistung, in der 6 (!) Spieler zweistellig punkten konnten ragte Neuzugang Drechsel heraus, der bei seinem Debüt auf 24 Punkte kam.

Punkte für die Saas:

Drechsel 24, Ködel 12, Dingel 11, Meyer 11, Schmidt 10, Jourdan 10, Vonau 5, Rutzenhöfer 4, Sutter 4, Jäger 4

 

Saaser greifen wieder an - Der BSC Saas gewinnt gegen das Schlusslicht DJK Eggolsheim 2 sicher mit 99:78

In einer einseitigen Partie dominierten die Bayreuther von Anfang an und setzen die Gäste über die gesamter Partie unter Druck. Trotz des munteren Durchwechselns der 11 Spieler von Spielertrainer Schmidt, ergab sich kein Bruch im Spiel. Im letzten Viertel konnten die Gäste den Rückstand noch einmal verkürzen, kamen aber nie näher als 20 Punkte an den BSC heran.

Punkte für die Saas:

Ködel 21, Jäger 15, Schmidt 12, Meyer 12, Jourdan 8, Rutzenhöfer 7, Sutter 6, Popp 6, Eismann 6, Vonau 8, Dingel 2

 

Saaser verlieren mit Rumpftruppe nur 79:73 gegen Regnitztal Baskets

Bärenstarke kämpferische Leistung reicht am Ende nicht - Kreuzbandriss, Hörsturz, Handbruch, Bänderriss, Grippewelle...

Von den 14 Spielern im Kader standen Coach Schmidt nur 5 (!) zur Verfügung. Zusammen mit einem Spieler der 2. Mannschaft traten die Saaser die Reise zu den ambitionierten Regnitztalern an. Die Bayreuther kämpften sich nach einem zwischenzeitlichen 27 Punkte Rückstand wieder auf 6 Punkte heran, steckten nie auf und zeigten eine tolle Moral, auf die man aufbauen kann. Am Ende stand eine knappe 73:79 zu Buche.

Punkte für die Saas:
Jourdan 17, Sutter 15, Schmidt 12, Dingel 12, Eismann 11, Neumann 6

 

Saaser zurück in der Erfolgsspur - Die Saaser Basketball bezwangen die Gäste aus Zapfendorf mit 76:62.

In der ungewohnten Oberfrankenhalle begann das Spiel sehr zerfahren. Die Würfe wollten nicht fallen und so ging der SV Zapfendorf mit 20:14 in Führung. Im zweiten Viertel stellten die Saaser auf Mannverteidigung um und kamen immer besser ins Spiel. Mit einem 12:0 Lauf drehten sie das Spiel und gaben die Führung bis zum Schluss nicht mehr ab.

Hervorzuheben sind die Verteidigungsleistungen von Dingel, der erstmals in der Starting five begann, Brünning und Popp, die den gegnerischen Kapitän gut aus dem Spiel nahmen.

Punkte für die Saas:

Dingel 16, Popp 16, Ködel 14, Eismann 9, Sutter 8, Jäger 6, Jourdan 5, Brünning 2, Schmidt, Vonau

Saaser verlieren mit 65:79

Gegen den mit lauter ehemaligen Topspielern bestückten TSV Breitengüßbach 4 taten sich die Saaser sehr schwer und standen am Ende verlient als Verlierer fest.

Die beiden Neuzugänge Jourdan und Dingel konnten noch nicht überzeugen und so kommt auf die Mannschaft für die Vorbereitung auf die Rückrunde (ab 13.1.13) noch viel Arbeit zu.

Punkte für die Saas:

Rutzenhöfer 12, Ködel 11, Popp 8, Jäger 8, Schmidt 8, Sutter 5, Brüning 4, Vonau 3, Meyer 2, Jourdan 2, Dingel 2

 

Saaser Basketballer ziehen ins Pokalhalbfinale ein: 70:53-Sieg in Bindlach

In einem sehr einseitigen Spiel konnten die Saaser beim Gastgebenden TSV Bindlach Ihre Vorteile in allen Mannschaftsteilen ausspielen.

Die Bindlacher, die am Vortag schon ein Ligaspiel zu absolvieren hatten, konnten im Laufe der Partie dem Tempospiel der Bayreuther nichts entgegensetzen und verloren mehr und mehr den Anschluss, so dass am Ende ein 70:53 Sieg zu Buche stand.

Die Saaser können nun mit Selbstvertrauen ins nächste Derby am 8.12. in Kulmbach gehen. Beim Pokalhalbfinale müssen die Saaser beim TSV Litzendorf antreten.

Punkte für die Saas: Ködel 19, Rutzenhöfer 9, Popp 9, Jäger 8, Sutter 8, Reck 6, Brüning 4, Schmidt 4, Vonau 3

 

BSC Saas verliert erneut zu Hause 82:89

Die Saaser Basketballer zeigen in dieser Saison 2 Gesichter, in gegnerischen Hallen ungeschlagen und zu Hause sieglos. In einer offensiv geprägten Partie konnten die Lerchenbühler gerade in der ersten Halbzeit die gefährlichen Distanzschüsse der Spvgg Rattelsdorf um Topscorer McDuffie (31 Punkte) nicht verteidigen.

Im dritten Viertel kamen die Saaser, durch viele unter dem Korb erkämpften Punkte, wieder auf 2 Punkte heran (66:68), konnten aber im Folgenden die gegnerische Führung nicht mehr umkehren. Alle vier Center konnten zweistellig punkten, die Niederlage aber nicht mehr abwenden.

Am Ende stand eine 82:89 Niederlage zu Buche.

Punkte für die Saas: Reck 14, Sutter 12, Jäger 11, Rutzenhöfer 10, Schmidt 10, Brüning 8, Popp 6, Vonau 5, Ködel 4, Meyer 2

 

11.11.2012 - Saaser bleiben auswärts ungeschlagen!

Der Bsc konnte seine weiße Weste in fremden Hallen verteidigen. In Lichtenfels konnten sich die Schützlinge von Coach Schmidt sicher mit 97:79 durchsetzen. Die Lichtenfelser traten mit einer zur Vorsaison komplett umgekrempelten Mannschaft an. Die vielen jungen Spieler konnten den Bayreuthern aber nicht das Wasser reichen.

Durch eine aggressive Mannverteidigung konnte der Bsc immer wieder Ballgewinne erwirken, die im Tempogegenstoß zu leichten Punkten umgewandelt wurden. Am Ende konnte jedes Viertel gewonnen werden und die Saaser können sich in der Tabelle nach oben orientieren.

Punkte für die Saas:

Sutter 26 (4 Dreier), Ködel 25 (4 Dreier), Reck 10, Jäger 8, Popp 8, Brüning 7, Rutzenhöfer 6, Schmidt 4, Vonau 3

 

21.10.2012 - BSC Saas gewinnt drei Viertel und verliert dennoch knapp mit 60:66 zu Hause gegen Ebensfeld

Am Ende war es das verkorkste erste Viertel (11:25), das den Saasern das Genick brach. Das Spiel, das mit 30 minütiger Verspätung begann, war von Defensivaktionen geprägt. Gästecoach Gary von Waaden stellte sein Team in der Verteidigung sehr gut ein und die Saaser taten sich bis zur ersten Viertelpause schwer.

An der 11. Minute kamen die Bayreuther besser ins Spiel, holten Punkt um Punkt auf und gingen in der 37. Minute sogar mit 58:56 in Führung. Leider gingen in der Schlussphase einige leichte Punkte, alleine Popp hatte mehrmals die Chance das Spiel zu entscheiden, und damit das Spiel verloren.

Punkte für die Saas:

Sutter 17, Popp 14, Ködel 12, Meyer 8, Reck 4, Jäger 3, Brüning 2, Eismann, Schmidt, Vonau, Rutzenhöfer

 

15.10.2012 - Saaser weiter auswärts ungeschlagen

Der BSC gewann in einem von Verteidigung geprägten Spiel mit 66:52 in Eggolsheim.

Coach Schmidt stand zum ersten Mal in der Saison alle 12 Spieler zur Verfügung und so hatten die Bayreuther die Möglichkeit über das gesamte Spiel viel Druck auf den Gegner auszuüben.

Das Team lies sich auch durch kleine Missgeschicke nie aus der Ruhe bringen und fand durch aggressive Verteidigung immer wieder zurück ins Spiel. Im letzten Viertel spielten die Saaser ihre konditionelle Überlegenheit aus und gewannen das Viertel mit 20:6.

Es spielten für die Saas:

Popp, Reck, Rutzenhöfer, Jäger, Schmidt, Vonau, Eismann, Motschmann, Brüning, Ködel, Meyer, Sutter

 

06.10.2012 - Bsc Saas verliert Heimspielauftakt knapp mit 66:71

Die Bayreuther, die auf 3 Leistungsträger verzichten mussten, hatten das ganze Spiel Probleme in der Offensive. Die gewohnte Dominanz unter den Körben kam bei weitem nicht wie gewohnt zur Geltung.

Wenigstens die Defensive konnte überzeugen. Das Spiel (Halbzeitstand 28:28) endete am Ende knapp für die Spielgemeinschaft Regnitztal.

Punkte für die Saas:

Ködel 17, Jäger 10, Rutzenhöfer 10, Brüning 9, Sutter 9, Eismann 6, Vonau 3, Motschmann 2, Schmidt

 

30.09.2012 - Saaser gewinnen Skandalspiel mit 78:74 in Zapfendorf

In einem äußerst kämpferischen Spiel konnten sich die Bayreuther am Ende knapp, aber verdient durchsetzen. Nach schwachem Beginn, stellte Coach Schmidt auf Zonenverteidigung um und so bekamen die Saaser die stark zum Korb ziehenden Hausherren mehr und mehr in den Griff und konnten sich durchsetzen.

Neben sehr dubiosen Entscheidungen am Kampfgericht, blieb vor allem am Ende des Spiels ein Vorfall in Erinnerung. Ein Zapfendorfer Spieler nahm 20m Anlauf, um einen vor ihm laufenden Bayreuther Spieler absichtlich mit dem Ellebogen voraus in den Rücken zu springen. Eine absolut unnötige Aktion, die mit Sport nichts zu tun hat! Zu allem Überfluss haben die Schiedsrichter, im Gegensatz zu allen anderen Zuschauern und Spielern, die Aktion nicht gesehen. Nach kurzen Tumulten auf dem Platz konnte das Spiel aber fortgesetzt werden!

Punkte für die Saas:

Popp 20, Reck 13, Ködel 12, Meyer 11, Rutzenhöfer 9, Sutter 6, Jäger 4, Schmidt 3, Vonau

 

23.09.2012 - BSC Saas gelingt Saisonauftakt -Nach einer intensiven Saisonvorbereitung starteten die Lerchenbühler mit einem 91:80 Sieg im Achtelfinale des oberfränkischen Pokals.

Der Kern des letztjährigen Kaders blieb zusammen, Johannes Ködel (2.Mannschaft) und Julian Brüning (Auerbach) verstärken die Saaser Mannschaft. In einem sehr intensiv geführten Pokalspiel vor ca. 50 Zuschauern im Sportzentrum gingen beide Mannschaften sehr rubust zu Werke. Die Bayreuther konnten nach anfänglichen Schwierigkeiten ihre körperlichen Vorteile immer mehr ausspielen und die Gegner aus dem Bamberger Vorort immer mehr distanzieren.

Neuzugang Ködel konnte in der Defensive ein ums andere Mal überzeugen, während die Centerspieler Reck und Rutzenhöfer in der Offensive die guten Zuspiele verwerten konnten. Nach dem Sieg treffen die Saaser im Viertelfinale auf den TSV Bindlach. In der Liga geht geht es nächste Woche zur Revanche nach Zapfendorf.

Punkte für die Saas: Reck 18, Rutzenhöfer 16, Ködel 13, Sutter 13, Popp 10, Meyer 8, Jäger 7, Schmidt 6, Brüning, Vonau